It goes on around the corner!

 

Ich werde versuchen, auf meiner Australienreise, diesen Reise- Blog mit leben und Information zu füllen. 

On my journey i`ll try to fill this Blog with live and Informations.

   

 

Reiseroute Australien  

am 26.02.2015 bei Kilometerstand 42.480  

Ende der Reise 

 

 


31. März 2015, 09:59

21.02. - 31.03.15 abreisen und ankommen

Nach vier Wochen zurück in Deutschland bin ich so langsam angekommen.
Die letzte Woche in Australien verging unglaublich schnell, vor allem weil die Abgabe des Trucks dann doch schneller als erwartet anstand, das Schiff kam pünktlich.
Somit waren die letzten Tage mit Verschiffungsvorbereitungen ausgefüllt. Am 26.​02.​, meinem Geburtstag, konnte ich den Hilux im Hafen abgeben und am Abend die Heimreise antreten.
Einen geplanten Stopover in Singapur hab ich fallen gelassen, da ich immer noch mit ner starken Erkältung zu kämpfen hatte, die ich mir kurz vorm verlassen Australiens noch eingefangen hatte.
Dafür durfte ich auf, Grund ner Verspätung, einen Tag in Abu Dhabi einlegen.

In den ersten Wochen in Bönninghausen hab ich mich, unterstützt von Marten der seine Semesterferien zu Haus verbringt, mit Arbeit rund ums Haus abgelenkt.
Der Hilux schippert zur Zeit vor Shanghai rum und ich hoffe, dass ich ihn Mitte Mai in Bremerhaven abholen kann.
Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass die Tour das Beste war was ich machen konnte.
Eventuell ein wenig zu kurz…. Aber….
In dem Sinn bis denn denne!
Heinz

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


27. Februar 2015, 21:53

27.01. – 20.02.15 Tasmanien/Victoria

In diesen vier Wochen, zum Ende der Reise, hat Ina mich begleitet und ihren Urlaub in Australien verbracht.
Sie kam am 27. mit einem halben Tag Verspätung, was den Vorteil das ich sie am Morgen abholen konnte und nicht mitten in der Nacht.​:​-)
Den Reiseführer hat sie nach kurzer Zeit im Schrank gelassen und wir sind, wie ich es die ganze Zeit gemacht hab, der Nase nach gefahren.
Die erste Woche haben wir noch in Tasmanien, mit seiner wunderbaren Landschaft und dem Höhe-punkt, einer Wanderung in den Cradle Mountains, verbracht.
Eine Huntsman Spinne wollte auch mit auf’s Festland und hatte sich in meinem Schuh versteckt, was sie öfters mal machen, aber diesmal hab ich die Schuhe nicht ausgeschüttelt. Auf der Fähre wurd es ihr dann zu eng, vorn bei mir in den Boots und sie meinte sich durch einen Biss aufmerksam zu machen. Dabei waren die Gäste, die sahen als ich sie rausschüttelte, erschrockener als ich. Musste sie leider töten.  Der Schiffsarzt hat dann noch bestätigt, das es sich um eine tatsächlich um die ungiftig Huntsman handelt.
In Vicktoria haben wir den die meiste Zeit in den High Plains, den Australischen Alpen verbracht. Ina wollte ja auch ein wenig Offroad Geschmack bekommen.
In Bright wurde ich angesprochen, am folgenden Wochenende am jährlichen Adventure Film Festival teilzunehmen, in dem ich meine Hilux dort ausgestellt hab. Ein erstklassige Festival mit Filmen Rund um‘s Abenteuerreisen. Des Nachts haben wir auf dem Grundstück des Veranstalters im Busch gestanden, zum Abschluss mit Spanferkelessen.
Unter anderem kam Mike Cowan mit der Frage auf mich zu, ob ich nicht seine Clear View Towing Mirrors an den Hilux bauen lassen wollte, free of charge, als Refferenz für Deutschland. Er möchte in Deutschland/​Europa ins Geschäft kommen. Hab sie mir anbringen lassen und muss sagen, erste Sahne.
Bei der Anfahrt, am Tag vorher haben wir Edgar, einem deutschen Einwanderer und Heidi, auch mit deutschen Wurzeln, kennengelernt. Edgar lud uns ein, für die Nacht bei ihnen in der Weide zu stehen. Wir hatten ein tolles Abendessen mit interessanten Gesprächsthemen. Unter anderen erzählte Edgar uns, das er vor ein paar Jahren einen schweren Motorradunfall hatte, bei dem viele Knochen zu Bruch und er ein Schädel Hirntrauma davon trug, unter dem er heute noch leidet.
Zur Zeit, ist er mit einem deutschen Verleger dabei, darüber ein Buch zu schreiben. Er hat mir einige Kapitel zum Probe lesen geschickt, es ist ergreifend zu lesen wie ein Schädel Hirntrauma Geschädigter das alles erlebt hat.
Ich glaub, Ina hat einige schöne Ecken währen ihres Urlaubs kennengelernt, sowie einige Tiere der Australischen Tierwelt, die ihr bisher noch nicht begegnet waren. Vor allem haben wir häufig im Busch gecampt, mit baden in klaren Flüssen und abendlichem Buschfeuer.
So das war nun mein vorletzter Aussi Blog und in dem Sinne denn bis denn!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


25. Januar 2015, 06:28

03.01. – 26.01.15 Tasmanien

Alle Aussis die ich bis dahin getroffen hab, schwärmten von Tasmanien, der wunderbaren Insel.
Es ist wirklich eine wunderschöne Insel auf der man Monate verbringen möchte. Das Wetter ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, es ähnelt dem Schottischem oder Irischem was auch auf die Landschaft und die Menschen zutrifft. Das mal vorweg.
Für den 5. Januar war die Fähre nach Tasmanien gebucht. Ich bin also von Nariel Creek mit Stopp in Jingellic, wo ich im letzten Jahr schon mal unterhalb des Pubs gestanden hab, in Seymour und am Strand von Port Melbourne zur Fähre nach Tasmanien und nach dem ich meine Nachfüll- Gasflasche abgegeben und mein Gemüse und Obst entsorgt hatte, durfte ich auch auf die Fähre.
Bei nahezu Windstille war die neunstündige Überfahrt nach Devonport eine ruhige Angelegenheit.
Übernachtet hab ich ein paar Kilometer hinter Devonport in Forth am gleichnamigen River.
Als erstes Ziel hatte ich die Cradle Mountains anvisiert, da aber am 08.​01. ein so verregneter Tag war, bin ich nur kurz ins Besucherzentrum ein paar Infos holen und wieder zurück Richtung Westküste. (wird nachgeholt) Auf dem Weg dorthin hab ich am Helleyer Gorge meinen Übernachtungsstopp gemacht. Dort hab ich zwei deutsche Backpacker getroffen, denen war eine Huntsman Spinne ins Auto gekrochen, wird so 20 – 30cm groß. Ist ungefährlich, aber unangenehm. Hat sich unterm Armaturenbrett versteckt und fühlte sich dort anscheinend wo Sie wollten es dann wohl mit Chemie versuchen, um sie los zu werden.
Ich bin vom 07. bis 17.​01. dann gemütlich die Westküste hoch Richtung Stanley und von dort durch diverse Nationalparks zur Südwest Küste und weiter Richtung Hobart gefahren.
Nach einem kurzen Stopp in Hobart, mit Besuch des samstäglichen Salamanca Marktes, hab ich mich auf den Huon Trail, mit Übernachtung in Geevestone, begeben und am 18. Kevin in Cygnet besucht, ihn hab ich auch am Rande des Rolling Stones Konzertes kennengelernt. Danach ging‘s Richtung Port Arthur und danach weiter an der wild zerklüfteten mit tollen weißen Sandstränden bestückten Ostküste entlang Richtung Bay of Fire.
Von dort hab ich mich dann über Launceston wiedernach Hobart auf gemach, wo ich am 24. Und 25. auf dem Campingplatz in Cambridge, meinem Truck einer Generalreinigung unterzogen hab, war mal wieder nötig, vor allem vor dem Hintergrund, das er für die nächsten 4 Wochen eine Doppelbelegung hat.
Am 01.​02. geht's dann wieder auf die Fähre Richtung Melbourne, aber das dann später, bis dahin werden wir uns noch ein wenig durch Tasmanien arbeiten.​😊
Mein Aufenthalt geht ja nun langsam dem Ende entgegen, Der Frachter ist mittlerweile für Anf. März gebucht, endgültigen Termin gibt’s aber erst später, weil der Frachter noch Europa rumschippert.
In dem Sinne denn bis denne!
Heinz
P.​s. Das Bild vom Tasmanischen Teufel ist aus dem Internet, ich hab ihn bisher nur tot auf der Straße gesehen.​😏

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


06. Januar 2015, 04:59

27.12.14 – 02.01.15 Nariel Creek Folkfestival

I wish all of you a happy and healthy New Year
Ich wünsch euch allen ein glückliches und gesundes Neues Jahr
Ich konnte den Jahreswechsel auf einem wundervollen Folkfestival am Nariel Creek erleben.
Dem ältesten Folkfestival in Australien, es wurde das erste Mal im Jahre 1963 durchgeführt und es wird auf Deutsche Wurzeln zurückgeführt. Das Tal wurde wohl zuerst von deutschen Lutheranern besiedelt
Es war eine Woche voller Musik, Tanz, Gesprächen und Faulenzen.
Mittlerweile hab von meinem ursprünglichen Ausgangspunkt Melbourne aus, mit der Fähre Tasmanien erreicht. Aber davon später.
Und in dem Sinne, bis denne!
Heinz

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


 

 

https://www.google.de/


 

 

 

 

 

 

 

 

 

91193